Generalversammlung 2016

Vorstand und amtierendes Königspaar v.l.: Peter Berkemeier, Rainer Averkamp, Thomas Schlüter, Stefan Rother, Jürgen Tiggemann, Markus Bachtrop, Dirk Lükens, Claudia Knipping, Michael Niehoff, Andreas Knipping, Ingo Hankmann, Thomas Rubbert, Martin Nettebrock, Franz-Josef Stratmann (Foto: Simon Beckmann)

„Wir hatten ein super Schützenfest, ein buntes Kappenfest und immer sehr viel Spaß. Deswegen ist es uns sehr wichtig, zu sagen, dass das ohne euch so nicht möglich gewesen wäre.“ – Mit diesen Worten bedankte sich das amtierende Schützenkönigspaar, Andreas und Claudia Knipping, auf der Generalversammlung des Walstedder Bürgerschützenvereins im Gerätehaus der Feuerwehr am Samstagabend bei den anwesenden Schützen.
Ebenso richtete das Regentenpaar schon einmal einen Blick auf den diesjährigen Höhepunkt im Kalender der Bürgerschützen: „Heute sind es noch genau 63 Tage bis zum Schützenfest. Um diese Uhrzeit sollten dann auch schon das neue Königspaar samt Hofstaat in das Festzelt eingezogen sein.“ Generaloberst Martin Nettebrock stellte anschließend den Ablauf des Schützenfestes, das vom 24. bis zum 27. Juni stattfinden wird, vor. „Es wird in üblicher Form über die Bühne gehen“, kündigte er an. Lediglich das Antreten am Montagmorgen werde vom Nordholter Weg auf die Dorfstraße zur Gaststätte Höhne verlegt. Als Neuerung soll am Samstagnachmittag beim Vogelschießen Kaffee und Kuchen angeboten werden. Für die passende Musik während des Festes werden der Walstedder Spielmannzug, das Blasorchester Herringen, Olaf Wittelmann mit seiner Live-Band und die Band „Travados“ sorgen. Als feste Königsoffiziere werden in Zukunft Daniel Heinrichs und Markus Krellmann die jeweiligen Königspaare begleiten.
Auf „ordentliche Musik aus der Flinte“ – wie es Nettebrock formulierte – dürfen sich die Besucher des diesjährigen Schützenfestes ebenfalls freuen. Denn bis dahin soll ein neuer Lamellenkugelfang, auf den man mit Schrot schießen darf, angeschafft und an die Vogelstange angebracht worden sein. „Der alte Kugelfang ist abmontiert und eingelagert. Der neue ist beim Stahlbauer bestellt und der Gutachter hat auch grünes Licht gegeben“, erklärte Peter Berkemeier.
Im Vorstandbericht erinnerte Markus Bachtrop, der Vorsitzende des Vereins, an das traditionelle Grünkohlessen des Vorstandes, die Helferparty und das Kappenfest. „Wir haben in diesem Jahr wieder mal ein Karnevalsfest erleben dürfen, welches an Höhepunkten kaum noch zu überbieten ist“, äußerte sich Bachtrop. Erstmalig habe dabei auch die „Walstedder Performance Challenge“ stattgefunden, bei der die örtliche Feuerwehr am Ende gewinnen konnte. „Vielen Dank auch vor allem an diejenigen, die sich für das Kappenfest – ganz gleich ob nun vor, auf oder hinter der Bühne - eingesetzt haben“, so der Vorsitzende weiter.
Den Jahresbericht der Avantgarde trug Marco Budde vor. Christian Surmann ist der neue Kassenprüfer. Wahlen standen dieses Mal nicht an.

von Simon Beckmann


Generalversammlung der Avantgarde

Vorstand und Neuaufnamen v.l.: Hendrick Westhues, Steffen Grünewald, Thorsten Rosendahl, Marvin Lückmann, Alexander Nettebrock, Jason Wessel (Foto: Simon Beckmann)

Steffen Grünewald ist der neue Zugführer der Walstedder Avantgarde. Das beschlossen die 24 anwesenden Mitglieder auf der Jahreshauptversammlung am vergangenen Samstag im Vereinslokal Höhne. Grünewald löst somit Christoph Heinrich ab, der seit 2011 dieses Amt ausgeübt hatte. Ebenso wurden mit Alexander Nettebrock und Fabian Beckmann zwei neue Beisitzer gewählt. Sie übernehmen die Posten von André Ahlemeier und Moritz Reuter. Thorsten Rosendahl bleibt weiterhin Schriftführer. Die beiden neuen Kassenprüfer sind Max Lepper und Christoph Heinrich.

Zuvor begrüßte Kommandeur Hendrick Westhues seine Mitstreiter mit den Worten: „In 97 Tagen ist endlich wieder Schützenfest.“ Als Neuaufnahmen konnte die Walstedder Garde Jason Wessel und Marvin Wegener verzeichnen. Sebastian Bachtrop, Sebastian Schwippe und Marco Budde machen dieses Jahr ihr letztes Schützenfest als Gardisten und werden die Garde danach verlassen. Außerdem ist Kevin Kasupke ausgetreten.

Den Fahnenschlag am Schützenfest 2016 machen Meik Günnewig, Patrick Unger und Jason Wessel. Ersatzmann ist Moritz Reuter. Als Vogelträger agieren Marvin Wegener und Dean Wessel.

Im Jahresbericht erinnerte Marco Budde an viele Veranstaltungen aus 2015: Es fanden einige Übungsabende statt und die Avantgarde war wieder als „Thekencrew“ auf verschiedenen Veranstaltungen im Einsatz. Das traditionelle Bierkönigschießen, bei dem Simon Beckmann die Königswürde erringen konnte, die Teilnahme am Jubiläumsschützenfest in Rinkerode, das Stadtavantgardenfest in Ameke sowie das Walstedder Schützenfest durften ebenfalls nicht im Programm der Avantgarde fehlen. Ebenso fand ein „Avantgardisten-Treffen“ statt, bei dem aktuelle und ehemalige Mitglieder zusammen gefeiert haben.

Auch in diesem Jahr hat die Avantgarde wieder viel vor: Der erste von insgesamt vier Übungsabenden ist auf den 22. April terminiert. Das Bierkönigschießen findet am 18. Juni statt. Nur eine Woche später steht dann mit dem Walstedder Schützenfest das größte Highlight des Jahres auf dem Programm der Gardisten. Hinzu kommen wieder einige Zapfeinsätze.

von Simon Beckmann


Einladung zur Generalversammlung 2016

Am Samstag, den 23.04.2016 findet die jährliche Generalversammlung des Bürgerschützenverein Walstedde 1873 e.V. statt.
Wie bereits im letzten Jahr findet die diesjährige Generalversammlung im Gerätehaus unserer Freiwilligen Feuerwehr im Böcken statt.
Beginn ist wie gehabt um 20:00 Uhr.

Die aktuelle Tagesordnung wird noch bekannt gegeben.

Die Bewirtung wird auch hier wie immer von unserer Avantgarde übernommen.