Kappenfest 2014

„Vorhang auf“ für die „Muppet Show“ hieß es am Samstagabend beim traditionellen Walstedder Kappenfest. In aufwendigen Kostümen ließ der Hofstaat sprichwörtlich die Puppen tanzen. König Peter Berkemeier und seine Mitregentin Anja, die boten zudem eine Show der Extraklasse.
Von Nicole Krellmann (für die Westfälischen Nachrichten - www.wn.de)

Pünktlich um 20.11 Uhr hieß es am Samstagabend beim traditionellen Walstedder Kappenfest „Vorhang auf“ für die Stars der „Muppet Show“. In aufwendigen Kostümen ließ der Hofstaat sprichwörtlich die Puppen tanzen und sorgte für Begeisterung bei den zahlreichen Zuschauern. Den „Muppets“ folgten die Schlümpfe, Biene Maja, die Mainzelmännchen und die Darsteller aus der Sendung mit der Maus. Gemeinsam mit dem Publikum begrüßten die bunten Geschöpfe gleich darauf König Peter Berkemeier und seine Mitregentin Anja, die eine Show der Extraklasse auf die Bühne brachten. So kam „Pitto“ als glamouröse Schweine-Diva „Miss Piggy“ im knappen rosa Kleidchen mit hohen schwarzen Stiefeln und umschwärmte seine Anja, alias „Kermit, der Frosch“, die ihn bei seiner wilden Solo-Performance auf dem Piano begleitete.

In eine bunte Welt der Kinderhelden hatte sich das Festzelt auf der Schützenwiese verwandelt, in dem Bürgerschützen und Fortunen gemeinsam feierten. Helden verschiedener Generationen – von den „Glücksbärchis“ und dem Sandmännchen über Bonanza und Rambo bis hin zu Superman und den „Spice Girls“ waren Charaktere vertreten, die unterschiedlicher nicht hätten sein können und vielerlei Kindheitserinnerungen weckten. Durch das Programm führte Schützenoberst Martin Nettebrock, der mit „Mickey Maus“ Wiebke Kosela und Franziska Homann als „Cruella de Vil“ zwei Assistentinnen an seiner Seite hatte. Die drei begrüßten zunächst den Elferrat, der mit Vertretern des Kolpings, des landwirtschaftlichen Ortsvereins, des Spielmannzuges, der Freiwilligen Feuerwehr und der Landjugend besetzt war. Gleich darauf startete das Programm.

Den Auftakt machte die Fortuna-Tanzgruppe „Skillz 2 Move“ unter der Leitung von Georgina Smeilus. Danach fragte Markus Bachtrop, alias Rudi Carell, „Wann wird’s mal wieder richtig Sommer?“. Der Schützenvorsitzende hatte den Song aus dem Jahr 1975 zu einem Walstedder Schützenlied umgedichtet und performte es live.

Mit einem „Strumpfhosentanz“ sorgte die Gruppe „Black and White“ des Walstedder Spielmannszuges im Anschluss für Jubel bei den Zuschauern. Und auch der inzwischen traditionelle Auftritt der „Saltare Girls“ durfte nicht fehlen. Höhepunkt des Programms war natürlich die Kostümprämierung. Einen Kinogutschein für das beste Einzelkostüm erhielt der Herrensteiner Ingo Fohrmann, der als Neil Armstrong als erster Mensch den Mond betreten hatte. Für das beste Gruppenkostüm wurden die „Baywatch Boys“ prämiert, die eine Besichtigung der Brennerei Eckmann geschenkt bekamen. Den Schlusspunkt markierten ABBA und Bonnie M. Frank Schroth, Ingo Hankmann, Lars Haber und Martin Surmann hatten sich dafür in Schale geworfen und präsentierten unter anderem den Song „Daddy Cool“. Nach dem Programm feierten und tanzten die Narren noch bis spät in die Nacht.

(Fotos: Nicole Krellmann)


Einladung Kappenfest 2014

König Peter Berkemeier verkündet das Motto des Abe (Foto: Simon Beckmann)

Auch in diesem Jahr feiern der Bürger-Schützenverein Walstedde und Fortuna Walstedde gemeinsam das Karnevalsfest. Das Fest ist im Dorf und der Umgebung besser unter dem Begriff Kappenfest bekannt.

Am Samstag, den 22. Februar lädt das Königspaar Peter und Anja Berkemeier in das beheizte Festzelt auf der Schützenwiese ein, sich zum Motto des Abends „TV-Helden der Kindheit" die passenden Kostüme einfallen zu lassen. Erlaubt ist wie immer was gefällt.
Karten können in der Walstedder Sparkasse, im Getränkemarkt Remmert, in der Gaststätte Höhne und in der Maximilian-Apotheke zum Vorverkaufspreis von 8 EUR erworben werden.

Wenn sich um 19.00 Uhr die Türen öffnen, erwartet die Gäste ein passend zum Anlass dekoriertes Festzelt. Die Verantwortlichen werden sich wieder mächtig in Zeug legen und den Großen Sitzungen in Nichts nachstehen. Auf einer großen Bühne sorgen ab 20.11 Uhr Walstedder Größen für kurzweilige Unterhaltung.

Neben dem mittlerweile etablierten Elferrat, bestehend aus Mitgliedern der Wälster Vereine und der Feuerwehr sorgt für gute Stimmung ab Beginn natürlich auch das Programm. Flotte Comedy und fetzige Musik werden die Besucher begeistern. Auch in diesem Jahr gibt es wieder die Kostümprämierung für das interessanteste Gruppen- und Einzelkostüm.

Anschließend wird ab etwa 22:00 Uhr von Rosis Musikexpress aufgelegt. Nicht nur mit Karnevalsschlagern und Schunkelrunden wird es ein toller Abend. Für das leibliche Wohl sorgt das bewährte Team von Festwirt Strohbücker.